Um 13:34 traf sich die die Feuerwehr bei schönem Wetter im Feuerwehrmagazin, dort wurde einige Punkt erklärt wie z.B. die Figuranten aussehen, welcher Hydrant benutzt werden darf und wie der weitere Tagesablauf aussieht.

Um 14:10 gab es ein Explosionsgeräusch und wenig später kam der Alarm rein, dass es im Kloster Gnadenthal brenne. Schnell wurde in Reusspark verschoben. Der Verkehr sperrte die Strassen von Stetten, Tägerig und Niederwil Richtung Reusspark ab. Die Maschinisten und die Mannschaft legten Meterweise Schlauch aus, da die Schreinerei brannte. Retungen wurden durchgeführt und das Verwundetennäscht wurde durch die Sanität betreut. Der Atemschutz rückte in die Schreinerei vor und löste den Brand. Und die Zuschauer schauten zu Cool Um 14:59 war Übungsabbruch. Schnell wurden Schläuche, Geräte, Leiter, Rettungsschlitten, Seile, Atemschutzgeräte retabliert, so dass jeder vor der Schlussbesprechung noch Zeit fand den Apéro gemeinsam mit den Zuschauern einzunehmen.

Einige verschoben danach ins Feuerwehrlokal um Geräte und Auto fertig zu retablieren, andere verschoben 300 Meter weiter zum nächsten Apéro. Pünktlich um 16:40 ging es im Keller des Klosters weiter mit Risotto, dankessagen, Übertritte, Austritte, Beförderungen, Rückblick mit Video Nachtessen mit Braten, Karotten, Bohnenbündeli, Kartoffelstock, FW-Club rede und zum Schluss der Feuerwehrtorte. Es wurde gegessen, getrunken, gelacht, diskutiert etc. Man kann sagen, es wurde ein gemütlicher Ausklang  der Feuerwehr Niederwil Fischbach-Göslikon des Jahres 2013.

Facebook

SFbBox by ketchupthemes.net

Zum Seitenanfang